Sitemap | Impressum | Datenschutz | Login | Kontakt

Felssperrungen in Thüringen

Wir schaffen gerade eine einheitliche Liste für Thüringen und arbeiten mit dem Thüringer Vogelschutz zusammen. Wir bitten alle Kletterer, Sperrungen zu respektieren und sich vor dem Klettern vorab über Regelungen der einzelnen Thüringer Klettergebiete zu informieren.

Ganzjährig gesperrte Felsen

  • Backofenloch (Lauchagrund)
  • Torstein (Lauchagrund)
  • Falkenstein im Ungeheuren Grund bei Friedrichroda/Tabarz
  • Hainfelsen
  • Böhlerstein bei Luisenthal
  • Geiermassiv am Bahnhof Gehlberg
  • Bächerstein am Bahnhof Oberhof
  • Räuberstein (Mittelberg/Silbergrund) bei Oberhof
  • Nadelöhr (Schmalwassergrund) bei Tambach-Dietharz
  • Chinesisches Teehäuschen, Blumenkorb, Morgentor, Morgentorplateau, Nähstein, Teufelsbrücke im Schlosspark Altenstein (Bad Liebenstein)

Zeitlich begrenzte Felssperrungen

  • Habichtskopf (Lauchagrund) vom 1.1.-31.7.
  • Bohlenstein, Saalfeld-Obernitz oberhalb der B 85 vom 15.4. bis 15.7.
  • Kuhstein vom 1.1.-31.7.
  • Hangstein vom 1.3.-15.6.
  • Meisenstein bei Schmerbach/GTH im WAK
  • Teufelsgrat (Lauchagrund) vom 1.2.-15.7. nordöstliche Wand, Plateau des Schwalbennestes nicht betreten
  • Bielsteinnadel/oberer Bielstein vom 1.2.-15.7. (Nordhausen/ Ilfeld)
  • Steinmühlenthal, Felsen an der Steinmühle (NDH) vom 1.2.-15.7.
  • Falkenstein (Tambach-Dietharz) vom 1.2.-15.7. Der obere Teil der Westwand
    kann nicht höher als „Schlehensteinveranda“ (40 m) beklettert werden und das Plateaus des Felsteils darf nicht betreten werden.
Deutscher AlpenvereinLandessportbund Thüringen